Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

2.Mannschaft

Aus Sicht der VSF war es der Spieltag der verschlafenen Anfangsminuten. Unsere erste und dritte Mannschaft mussten frühe Gegentore schlucken, unsere Reserve traf es gleich doppelt bitter, denn bereits nach 5 Minuten lag man mit 2-0 hinten. Darüber ärgerte sich unser Trainer Andre Simons maßlos, denn in einem Auswärtsspiel 2 Tore aufzuholen ist ein schwieriges Unterfangen. Sein Team zeigte jedoch eine gute Partie und war gewillt auch aus Krefeld 3 Punkte mitzubringen. Gutes Kombinationsspiel und einige Möglichkeiten später konnte Dennis Brachten kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen (43.). Tobias Bruse gelang sogar noch der 2-2 Ausgleichstreffer (45.). Die Abgeklärtheit kommt der Mannschaft im Moment ein wenig abhanden, denn anstatt das Unentschieden mit in die Pause zu nehmen, schafft es Hellas erneut in Führung zu gehen und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den 3-2 Führungstreffer zu erzielen (45.+2)

Es sollte dann wieder bis in die Schlussminuten dauern, bis sich die Ereignisse noch einmal überschlugen. Erst konnte Hellas die 4-2 Führung in der 90. Minute erzielen, bevor Dennis Brachten mit seinem 2. Treffer im Spiel den Treffer zum 4-3 erzielte (90.+5). Dieser Treffer kam allerdings zu spät, so dass unsere Mannschaft die 7. Saisonniederlage einstecken musste und in der Tabelle auf Platz 10 abgerutscht ist.

Zum Abschluss der Hinrunde kommt es zum Duell gegen den Tabellenvierten und Bezirksliga Absteiger SSV Strümp.  

 Hamacher Hamacher Dennis Brachten 
Die Doppeltorschützen gegen Fischeln, Alex
Hamacher (li.) mit seinen ersten 
beiden Saison-
treffern und Dennis Brachten (re.) 
zog mit den
Saisontreffern 11&12 mit Max 
Kapell gleich,
Bildquelle: fupa.net  

Bei Spielen gegen den VFR Krefeld-Fischeln II gab es in der Vergangenheit zwar immer viele Tore, aber aus Sicht der VSF nicht immer das bessere Ende auf der eigenen Seite. Die Bilanz mit 3 Niederlagen in Folge tat ihr Übriges dazu, dass die Ausgangslage vor der Partie nicht allzu rosig für die VSF war.

Umso schöner war es, dass die VSF mit einem 6-1 Sieg im heimischen Röslerstadion wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden haben. Trainer Andre Simons schaffte es die VSF richtig auf den Gegner einzustellen und siegte dank der Doppeltorschützen Hamacher und Brachten, sowie Bruse und Kapell. Fischeln witterte etwas Morgenluft, als nach der Pause Künzer zum Anschlusstreffer traf, aber die VSF zogen wieder davon und siegten klar und deutlich. Die rote Karte von Kevin Albrecht in der 84. Minute fiel nicht mehr ins Gewicht. 

Mit dem Sieg klettern die VSF in der Tabelle auf Platz 8 und müssen am kommenden Sonntag gegen Hellas Krefeld ran. Hellas steht aktuell auf Platz 11 der Tabelle. 

 

In einer kleinen Negativspirale befindet sich gerade unsere Reservemannschaft. Seit dem 3-0 Sieg bei Teutonia St. Tönis II konnte aus den letzten 5 Spielen nur ein Sieg und ein Unentschieden eingefahren werden, gegen Viktoria Anrath folgte die dritte Niederlage in Folge. Die Partie beim Tabellen-13. stand aber auch unter keinem guten Stern, schließlich reiste Trainer Andre Simons mit einer Notbesetzung nach Anrath, hatte sich gleich mehrere Spieler aus der dritten Mannschaft holen müssen, um für den Notfall gewappnet zu sein. Dieser Notfall trat dann auch früh ein, aber anders als man denken konnte.

Eine frühe Führung für unsere Mannschaft nach 12 Minuten spielte den VSF gegen eine verunsicherte Anrather Mannschaft in die Karten. Dario Scholz hatte unser Team in Führung gebracht, doch die Freude darüber währte nicht lange, denn nur kurz danach musste Dennis Brinschwitz mit gelb-rot vom Platz und unser Team musste knapp 75 Minuten in Unterzahl zu Ende bringen. 

Anrath kam Mitte der ersten Hälfte durch einen verwandelten Foulelfmeter von Schmitz zum Ausgleich und nach dem Seitenwechsel zum 2-1. Die VSF spielten trotz der Unterzahl munter mit und hatten gute Torchancen, aber wenn einem das Glück nicht hold ist, soll es auch nicht zu einem Torerfolg / Punktgewinn kommen, so dass es unter dem Strich eine weitere Niederlage gab. Am kommenden Sonntag sind die VSF dann zu Hause gegen Fischeln II gefragt. Fischeln steht wie Anrath mit 16 Punkten hinter den VSF. Es wäre wichtig für unsere Mannschaft wieder einmal das Glück zu erzwingen, und einen 3 Punkteerfolg einzufahren. 

Unter der Woche hatte die Mannschaft von Trainer Andre Simons die Möglichkeit mit einem Sieg im Nachholspiel in Uerdingen auf den 4. Rang vorzurücken. Trotz zwischenzeitlicher 2-1 Führung unterlag die Elf dem heimstarken Bezirksliga Absteiger mit 4-2 und musste den Gästen den Vortritt lassen.

Nun folgte für die VSF am Sonntag direkt eine weitere Niederlage gegen den Hülser SV, deutlich mit 1-4 und erneut nach einer eigenen Führung, denn bereits in der 4. Minute gelang es Dennis Brachten unsere Mannschaft in Führung zu bringen. Hüls kam immer besser in die Partie, während die VSF es nicht mehr schafften Lösungen zu finden, den Hülser SV unter Druck zu setzen. Hüls kam noch vor der Pause zu 2 Treffern und drehte nach der Halbzeit weiter auf und verdiente sich den 4-1 Sieg bei unserer Elf. 

Unsere Mannschaft muss nun schauen, dass sie schnell wieder in die Spur findet, da das Mittelfeld sehr eng beieinander ist und unsere Mannschaft bereits auf Platz 8 abgerutscht ist. Nun geht es am kommenden Wochenende zu Viktoria Anrath, die mit 13 Punkten 7 Punkte hinter unserer Mannschaft liegen und den ersten potenziellen Abstiegsplatz bekleiden. 

Kapell Kapell   Vollekier Vollekier  Delano Scholz
Unsere Torschützen in der Partie gegen Nettetal II von li. nach re.:
Max Kapell traf gleich 3x, Timo Vollekier 2x, dazu Delano Scholz 1x
Bildquelle: fupa.net   

Auch wenn das Ergebnis es nicht unbedingt vermuten lässt, ja es wurde Fussball gespielt und verdientermaßen setzte sich unsere Mannschaft mit einem 6-4 in Nettetal gegen die Zweitvertretung von Union durch. Nettetal, die letzte Woche das Spiel aufgrund Spielermangels absagen mussten, machten es unserer Mannschaft aber extrem schwer, lagen nach 20 Minuten sogar mit 2-0 in Führung. Die Nettetaler, bis zu diesem Spieltag erst ein Spiel von 5 ausgetragenen zu Hause gewonnen hatten, mussten sich dann aber einem Sturmlauf der Amerner erwehren. 

Zwischen der 30. und 40. Minute drehte unsere Mannschaft das Spiel zu ihren Gunsten. Max Kapell traf gleich 3x bei seinem Ex-Verein, dazu noch Timo Vollekier. so dass es mit 2-4 in die Pause ging. 

Nach der Pause hatte Tobias Bruse die große Chance frühzeitig den Deckel draufzumachen, aber er scheiterte mit einem Elfmeter am Nettetaler Schlussmann. Das gab den Gastgebern noch einmal Auftrieb, die mit 2 Toren (67., 78.) auf 4-4 heran kamen. Die VSF zeigten noch einmal eine gute Reaktion und konnten mit zwei weiteren Toren in den Schlussminuten das Ergebnis zu einem 4-6 ummünzen und damit die 3 Punkte aus Nettetal entführen. Timo Vollekier traf mit seinem 2. Treffer im Spiel zum 4-5 und der eingewechselte Delano Scholz setzte mit dem 4-6 den Schlusspunkt. 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok