Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

1.Mannschaft

Beim Tabellenführer Cronenberger SC war für unsere Mannschaft am heutigen Sonntag nichts zu holen. Erneut ging es mit einem knappen Aufgebot nach Cronenberg, denn mit Kleinen, Oelsner und Wehner fehlten weiterhin 3 Akteure, Gorgs war angeschlagen und kam nur von der Bank. 

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Die Windverhältnisse taten ihr Übriges, dass beide Mannschaften sich mit den schwierigen Verhältnissen erst einmal zurecht finden mussten. 

Nach dem Seitenwechsel spielte Cronenberg klar die aktuellen Kräfteverhältnisse aus und deutlich zielstrebiger auf das VSF Gehäuse. Äußerst ärgerlich für die Elf von Trainer Kehrberg, dass man dem Tabellenführer den Führungstreffer nach fehlender Abstimmung schenkte. Ein langer Ball vom Torhüter, 2 VSF Akteure, die zum Ball gehen und beide vielleicht auch durch die Windverhältnisse unterschätzen und der 40-jährige Aydogmus mit dem Führungstreffer (47.).

Auch das 2-0 in der Entstehung unnötig. Ein Foul an der Außenlinie, die Flanke von außen wurde vom Cronenberger Akteur zum 2-0 ins Tor geköpft (68.). Das 3-0 dann klasse rausgespielt vom Tabellenführer (70.). Das 4-0 nach einem Pass in die Nahtstelle und Aydogmus hat noch das Auge für den Mitspieler (78.).

Gegen den Tabellennachbarn Teutonia St. Tönis konnte unsere Mannschaft am Sonntag leider nichts holen. Nach 90 Minuten mussten sich die Mannen vom Trainerduo Kehrberg / Sobisz mit 1-3 geschlagen geben. Dabei hatten die VSF gute Möglichkeiten, um mit 1-0 in Führung zu gehen. Das Tor machte dann einer der besten Torjäger der Liga - Burhan Sahin. Er hatte dabei aber auch nicht die allergrößte Mühe, da er vom Elfmeterpunkt antreten konnte und die Führung erzielte. 

Im 9. Anlauf hat es unsere erste Mannschaft beim Schlusslicht DSC 99 Düsseldorf erwischt. Mit 0-3 unterlag die Elf von Trainer Kehrberg beim Oberliga Absteiger, der die 3 Treffer im zweiten Spielabschnitt erzielte. 

Die Vorzeichen standen auch alles andere als gut, denn bereits in der Winterpause signalisierte das Trainerteam, dass bei 15 Spielern und 2 Torhütern nicht viel passieren darf. Mit Rei Mukodaka, der sich im letzten Spiel eine schwere Knieverletzung zuzog und den Rest der Saison ausfällt, dazu Nico Wehner den roten Karton sah, fehlten bereits 2 Akteure. Wenigstens Tobias Gorgs signalisierte dem Trainerteam, das er einsatzfähig. Das änderte nichts daran, das Unterstützung in der zweiten Mannschaft angefordert werden musste. Timo Vollekier spielte auch gleich von Beginn an, Max Lobermeier nahm auf der Bank Platz. 

Heute begann der zweite Abschnitt der aktuellen Saison 2018 / 2019. Für die VSF stand ein wahrer Prüfstein auf dem Programm. Die Elf vom Trainerteam Kehrberg / Sobisz reiste zu einer der Top 3 Mannschaften dem 1.FC Mönchengladbach. Nicht ohne Grund gab unser Trainer vor dem Spiel die Favoritenrolle dem 1.FC. Auch wenn die Statistik durch die Winterpause etwas täuscht, gewann der 1.FC die letzten 7 Landesliga Spiele in Folge und schloss punktemäßig zu den beiden Teams aus Cronenberg und Velbert auf. 

 Nico Wehner
Nico Wehner trug sich durch den
Treffer zum 4-0 das 
erste Mal in
dieser Saison 
in die Torschützenliste
ein. 
Bildquelle: www.fupa.net 

Es sollte das i-Tüpfelchen auf einer erstklassigen ersten Saisonhälfte sein. Mit 4-0 gewann unsere Mannschaft am gestrigen Samstag gegen den VfL Jüchen-Garzweiler auch in der Höhe verdient durch die Tore von Oelsner, Gorgs, Fukuchi und Wehner zum fünften Mal in Folge. 

 

Mit zwei Änderungen begann das Trainerteam Kehrberg / Sobisz die Heimpartie gegen den Tabellen-15. aus Jüchen-Garzweiler im Vergleich zur Partie gegen Fischeln. Lambertz und Bruse rückten für Sakai und den Torschützen der Vorwoche Gotzen in die Partie. Die VSF waren gewarnt, denn im Hinspiel ging es mit einem 1-0 für Jüchen in die Pause, die sich durch Undiszipliniertheiten selbst dezimierte und die Partie noch mit 1-3 verlor. 

 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok