VSF Facebook

 

lade Widget...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

 

1.Mannschaft

Unsere Landesliga Mannschaft war zum Auftakt der Rückrunde zu Hause gegen den VfL Tönisberg gefordert und konnte in einer ausgeglichenen Partie ein 0-0 Unentschieden sichern. Unsere Mannschaft startete besser in die Partie und hatte mehr Spielanteile als der Gast aus Tönisberg, der sich aufs Kontern fokussierte. Brenzliger wurde es im ersten Spielabschnitt häufiger im Tönisberger Strafraum, insbesondere bei Standards waren die VSF dem 1-0 näher.

Nach dem Seitenwechsel wurde Tönisberg mutiger und stellte die VSF ein ums andere Mal vor Herausforderungen. Robin Krahnen im VSF-Gehäuse konnte die guten Chancen der Gäste zu Nichte machen und den Punkt sichern. Die VSF wiederum konnten sich für die Offensivaktionen nicht belohnen, so dass das Unentschieden auch das gerechte Ergebnis für das Spiel war. 

 

Bis auf Weiteres wird die Saison im Verband Niederrhein fortgesetzt und der Trainings- & Spielbetrieb unter Anwendung der 2G-Regel aufrecht erhalten. Damit wird unsere Elf am kommenden Sonntag beim Überraschungssieger im Niederrheinpokal, BW Dingden gefordert sein, der den KFC Uerdingen mit 1-0 aus dem Pokal warf und aktuell auf Platz 2 der Tabelle steht. 

Einen Sieg hat sich Trainer Willi Kehrberg gewünscht, um das erste Etappenziel der Saison abzuschließen und ausreichend Vorsprung auf die Abstiegsplätze zu bekommen. Den ersten Abstiegsplatz nehmen die Gäste aus Hönnepel-Niedermörmter ein, was sich allerdings in der Partie am Röslerstadion gerade im ersten Spielabschnitt nicht wirklich zeigte. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zwischen den beiden Kontrahenten, bei dem die Gäste lange Zeit mithalten konnten. Luca Dorsch legte für die VSF vor (9.), ehe die Gäste nach einem Abpraller durch Eichholz zum 1-1 ausglichen (28.).

Unsere Elf brauchte im zweiten Spielabschnitt etwas Anlaufzeit, stellte sich dann aber immer besser auf den Gegner ein, um bekam mehr und mehr das Spielgeschehen in den Griff. Die Folge daraus war der 2-1 Führungstreffer durch Lamin Fuchs (63.), der bereits in der Vorwoche für die VSF traf und den 9. Saisontreffer von Darius Strode, der auf 3-1 für die Heimelf erhöhte. Den Schlusspunkt zum 4-1 konnte Karim Sharaf setzen (84.).

Durch den Sieg konnten die VSF vorübergehend Platz 2 einnehmen, was auch mit 2 Nachholspielen des SV Scherpenberg und dem PSV Wesel-Lackhausen zu tun hat, die bei erfolgreicher Gestaltung der Nachholspiel noch an den VSF vorbeiziehen. Nichtsdestotrotz wurde das 1. Etappenziel erreicht und die VSF haben eine sehr gute Hinserie gespielt. 

Mit einem 3-1 Sieg und 3 Punkten kehrte Trainer Kehrberg mit seinem Team aus Krefeld-Fischeln zurück. Der Tabellenneunte Krefeld-Fischeln war bemüht das Spiel zu machen, aber die VSF waren das clevere und effektivere Team. Einen Fehler der Krefelder nutzte Lamin Fuchs zu seinem ersten Saisontreffer und seinem ersten Treffer im VSF Dress (28.). Nach dem Seitenwechsel sicherte der Doppelschlag der VSF durch Darius Strode (50.) & Karim Sharaf (51.), sowie ein Platzverweis der Fischelner (63.) sunserer Mannschaft den 6. Saisonerfolg. Der Ehrentreffer für die Fischelner tat dem Erfolg keinen Abbruch (78.). Durch den Sieg springt die Elf von Trainer Kehrberg auf den 4. Platz, was auch mit der Spielabsetzung des PSV Wesel-Lackhausen zu tun hatte, die mit einem Nachholspiel noch in der Tabelle vorbeiziehen können. Das Nonplusultra der Liga bleibt der SV Sonsbeck, der mit einem 2-0 Sieg gegen den Tabellendritten Fichte Lintfort den 7 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Scherpenberg halten konnte. 

 

Zum Abschluss der Hinrunde kommt am kommenden Sonntag den 14.11.2021 der Tabellenelfte SV Hönnepel-Niedermörmter ins Röslerstadion.

Lange Zeit sah Fichte Lintfort wie der sichere Sieger im Spitzenspiel 3. gegen 4. gegen unser Team aus. Lintfort führte bis in die Nachspielzeit rein mit 2-1, ehe Frederik Verlinden zuschlug und den aus VSF Sicht den Punkt bescherte. 

Mit einem Schuss aus gut 16 Metern ins lange Eck ging Fichte in der ersten Hälfte in Führung. Die VSF schlugen mit einem Tor von Rene Jansen nach Querpass im Strafraum zurück und erzielten den Ausgleichstreffer. Ein guter Spielzug der Gastgeber, bei dem die VSF gleich 2x nicht gut aussahen, begünstigte den erneuten Führungstreffer für Fichte (65.). 

In der Nachspielzeit schlug dann die Stunde von Frederik Verlinden. Unseren Abwehrmann hielt bei diesem Spielstand nichts mehr hinten und so stand er goldrichtig, als Fichte einen langen Ball zu kurz abwehrte und Frederik mit einem satten Rechtsschuss ins Eck den 2-2 Endstand vor gut 120 Zuschauern erzielte. 

Gegen den Tabellenführer SV Sonsbeck konnte unser Team leider keine Punkte entführen. Sonsbeck wurde der Favoritenrolle gerecht und zeigte sich von Beginn an hellwach. Bereits nach 3 Minuten klingelte es das erste Mal im VSF Gehäuse, als der Gast vor gut 150 Zuschauern aus gut 16 Metern durch Luca Janßen in Führung ging (3.). Nach einem Angriff über die rechte Seite stand Darius Strode am zweiten Pfosten goldrichtig und markierte mit seinem 7. Saisontor den Ausgleichstreffer, doch es sollte nur ein kurzes Aufbäumen bleiben. Sonsbeck blieb spielbestimmend und traf sehenswert nach einer geklärten Ecke mit einer Direktabnahme zum 1-2 (22.). In der 28. Minute erhöhte der Gast erneut mit einem Distanzschuss Nathnael Scheffler zum 1-3. In den letzten 10 Minuten vor der Pause waren die VSF besser im Spiel, konnten allerdings den Anschlusstreffer nicht erzielen. 

Sonsbeck übernahm in der zweiten Hälfte wieder das Kommando und unser Mannschaft nur wenig Platz zur Entfaltung. Robin Krahnen und die Latte mussten für die VSF in ein ums andere Mal retten. Die VSF konnten nur noch einen echten Akzent zum Ende der Partie setzen, als Karim Sharaf noch den Pfosten traf. Dennoch blieb es bei einem souveränen Auftritt der Sonsbecker bleiben, die ihre Aufstiegsambitionen noch einmal untermauerten. 

Am Mittwoch ist unsere Mannschaft im Niederrheinpokal gegen den Mülheimer FC gefordert, der in der Landesliga Gruppe 3 auf dem zweiten Tabellenplatz steht und nach 8 Spielen mit 4 Siegen und 4 Unentschieden noch nicht verloren hat. Angepfiffen wird die Partie am Mittwoch um 20:00 Uhr im heimischen Röslerstadion. 

 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok