Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Fussball

Maximilian Gotzen 
Das Tor von Max Gotzen
reichte nicht für einen 
Punktgewinn
Bildquelle: fupa.net

Bereits unter der Woche musste unsere Mannschaft bei BW Dingden die von Orkantief "Sabine" weggefegte Partie nachholen und verlor beim Tabellenvorletzten mit 0-1. 

Da kam der Tabellenführer SV Sterkrade-Nord am heutigen Sonntag gerade recht, um Wiedergutmachung zu betreiben. Sterkrade zeigt sich in der gesamten Saison ohne Schwächen, musste bisher nur bei 2 Unentschieden und 2 Niederlagen Punkte abgeben. Auswärts zeigt sich das Team noch stabiler und musste erst eine Niederlage einstecken. 

In soweit war die Mannschaft von Trainer Willi Kehrberg gewarnt. Die zeigte sich zwar respektvoll, aber keineswegs ängstlich. Sie spielte forsch auf und hatte in der ersten Hälfte die Vielzahl an Torchancen. Mit etwas mehr Kaltschäuzigkeit wären die VSF in Führung gegangen. Die Kaltschnäuzigkeit, die den VSF fehlte, hatten die Gäste. Joel Bayram brachte die Gäste mit einer der wenigen Möglichkeiten in Front (40.). 

Trotz Rückstands nahm auch in der zweiten Hälfte unsere Mannschaft das Heft des Handelns in die eigene Hand. Die gut 70 Zuschauer hatten bereits in den Torschrei auf den Lippen, als Tobias Gorgs, dann doch aus kürzester Distanz am Torhüter scheiterte. Der eingewechselte Philipp Goris, den die Gäste in der Winterpause noch verpflichten konnten, zeigte sich nach seinen 3 Torbeteiligungen unter der Woche auch bei unserem Team sehr aktiv und treffsicher und machte das 0-2 für Sterkrade (71.). 

Max Gotzen konnte zwar noch den Anschlusstreffer erzielen (83.), doch trotz größter Bemühungen konnten die VSF keinen Punktgewinn mehr einfahren, der an diesem Tag verdient gewesen wäre. Am Karnevalssamstag holt unsere Mannschaft die ausgefallene Partie von vor Weihnachten beim SV Hönnepel-Niedermörmter nach und versucht dort die ersten 3 Punkte der zweiten Saisonhälfte einzufahren. 

 Kristel Tsabola Mbambu
Kristel Mbambu sorgte
mit seinem Jokertor für
die Entscheidung
Bildquelle: fupa.net

Im ersten Spiel nach der Winterpause konnte unsere Reserve den ersten Sieg einfahren. Dabei sah es lange Zeit nicht gut aus für das Team von Trainer Andre Simons. Trotz Großchancen für unsere Mannschaft ging der Tabellennachbar und Gast aus SV St. Tönis mit 0-2 in Führung. Beide Male war Stürmer Kai Bleckwedel (22. / 30.) zur Stelle. 

Unsere Mannschaft kam durch einen Foulelfmeter von Dennis Brachten und seinem 18. Saisontreffer zurück in die Partie (42.). Tim Caspers nach Vorlage von Dennis Brachten schaffte sogar noch den Ausgleich vor dem Seitenwechsel (45.).

Mit der richtigen Ansprache und einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt drehten die VSF die Partie noch zu einem Sieg. Erneut Dennis Brachten mit einem Foulelfmeter (59.) brachte die VSF in Front, ehe sich in der 75. Minute auf beiden Seiten die Gemüter erhitzten und in einer roten Karte für einen St. Töniser und der gelb-roten Karte für Daniel Foest endete. 

Trainer Simons wechselte in der Folge noch einmal aus, wollte mit der Einwechslung von Kristel Mbambu die Abwehr dicht machen und den Sieg über die Zeit bringen. Und was macht unser Abwehrspieler? Er sorgt mit einem Jokertor zum 4-2 für die Entscheidung (81.). So kann man es auch machen.

Mit dem Sieg springt unsere Mannschaft am SV St. Tönis vorbei auf Rang 8 in der Tabelle. Am Dienstag um 19.30 Uhr geht es im Nachholspiel bei TIV Nettetal weiter. 

 

Sabine fegt die Fussball-Spielpläne durcheinander. Nicht nur die Bundesliga Partie zwischen Borussia Mönchengladbach gegen 1.FC Köln ist wegen der orkanartigen Sturnböen abgesagt worden auch vom Fussballverband Niederrhein wurden Spielklassen übergreifend alle Partien mit Spiebeginn ab 14 Uhr abgesagt. Davon betroffen sind auch die Partien unserer Seniorenmannschaften in der Landesliga bei BW Dingden und in der Kreisliga A bei TIV Nettetal.

Beim Hallenturnier der JSG Brüggen hatte die D- Jugend es im ersten Spiel mit ETB SW Essen 2, die mit zwei Teams angetreten waren zu tun. Trotz zwei Chancen in der Anfangsphase ging das Spiel klar verloren. Doch man sollte den hochkarätigen Gegner noch mal wiedersehen… Zwei Siege in der Gruppe gegen den Veranstalter und gegen SG Niederkrüchten ebneten den Weg ins Halbfinale.

Als Gruppenzweiter traf man nämlich auf ETB SW Essen 1. Und hier wuchs das Bollessen Team über sich hinaus. In einer sehr guten und temporeichen Partie siegten wir gegen den Niederrheinligisten nach großem Kampf mit 3-2. Im Finale war dann wieder ETB SW Essen2 der Gegner. Und auch das wurde eine Klasse Partie, in der leider die ersten beiden Minuten verpennt wurden. So lag man schnell 0-2 zurück. Das war auch der Endstand, da man es leider verpasste, die vorhandenen Chancen zu nutzen. Hut ab vor der Leistung der Mannschaft im Halbfinale und Finale so einem hochkarätigen Gegner die Stirn geboten zu haben.

Am Tag darauf ging es zum Testspiel zum ASV Süchteln. Nur mit kleiner Besetzung, da einige angeschlagene Spieler eine Pause brauchten, lag man in einer wilden ersten Halbzeit 3-2 zurück. So wurden bei Halbzeit einige Dinge angesprochen und auch in der zweiten Halbzeit verbessert. Man ließ Ball und Gegner laufen und kam durch Luk zum verdienten Ausgleich. Die Zweikämpfe wurden jetzt gewonnen und das Spiel völlig kontrolliert. Chancen zum Sieg waren reichlich vorhanden, was jedoch zweitrangig ist.

Im ersten Meisterschaftsspiel 2020 kommt am kommenden Samstag Tabellenführer VFR Fischeln. Anstoß der Partie ist um 14:00 Uhr in Dilkrath. Wir freuen uns auf jede Unterstützung.

Die zweite Mannschaft vertrat unsere Farben beim Masters mit Bravour und holte mit Platz 3 das beste Ergebnis aller Zeiten für die VSF bei einer Teilnahme am Dülkener Hallenmasters. 

Am gestrigen Tag konnte sich unsere Mannschaft durch Siege gegen die B-Ligisten SUS Schaag und TSV Boisheim für die Zwischenrunde qualifizieren bei einer Niederlage gegen den Landesligisten 1.FC Mönchengladbach.

In der Zwischenrunde traf das Team von Trainer Andre Simons auf den Ausrichter Dülkener FC, den SC Hardt und SC Schiefbahn. Erneut waren es 2 Siege gegen den SC Schiefbahn und hart umkämpft und höchst dramatisch mit der Schlusssirene der 3-2 Siegtreffer durch Dennis Brinschwitz über den Dülkener FC. Gegen SC Hardt unterlag unser Team.

Damit kam es im Halbfinale zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem 1.FC Mönchengladbach. Gladbach ging mit 2-0 in Führung, ehe mit dem Treffer von Dennis Brinschwitz zum 2-1 wieder etwas Hoffnung aufkam. Möglichkeiten waren da, aber Gladbach siegte und erzielte mit dem Schlusspfiff den Treffer zum 3-1.

Die Partie um Platz 3 wurde im Neunmeterschießen entschieden und hatte das glücklichere Ende für unsere Mannschaft, die sich mit 5-3 gegen den SC Hardt durchsetzte. Im Finale setzte sich der SC Union Nettetal gegen den 1.FC Mönchengladbach durch und gewann das Masters. 

Unsere Mannschaft konnte sich durch diese eindrucksvolle Leistung wie ein Sieger fühlen, wie auch das nachfolgende Bild zeigt.

Bild könnte enthalten: 10 Personen, Personen, die lachen

 

Entgegen unserer letzten Meldung auf der Homepage wird ein "gemischtes" Team der VSF Amern am Masters in Dülken am 17.01. - 19.01. teilnehmen. Die Auslosung der Gruppen ist heute auch erfolgt. Unsere Mannschaft wird am 18.01. in der "späten" Gruppe C auf den 1.FC Mönchengladbach, den TSV Boisheim und SUS Schaag treffen, die ab 18.15 Uhr ins Geschehen eingreifen. Unser Team wird die erste Partie um 18.15 Uhr gegen den TSV Boisheim bestreiten, die in Viersen den ASV Süchteln im Halbfinale der Viersener Stadtmeisterschadften ausgeschaltet haben. 

Maximaler Erfolg für die Seniorenmannschaften bei den Schwalmtalmeisterschaften. Vorgelegt hatten am Samstag morgen unsere Reservemannschaften, die es beide ins Finale schafften und dort den Turniersieger unter sich ausmachten. Die zweite Mannschaft um Trainer Andre Simons konnte sich den Titel vor unserer dritten Mannschaft sichern. 

Beide Teams wurden in ihren Gruppen Gruppensieger. Die zweite Mannschaft schaltete Dilkrath III, Waldniel II und Süchteln III in der Gruppe aus, die dritte Mannschaft Niederkrüchten II, Waldniel III und Dilkrath II.

Im Halbfinale setzten sich die beiden Teams mit 1-0 gegen Niederkrüchten II (Zweite) und mit 3-1 gegen Dilkrath III (Dritte) durch.

Bild könnte enthalten: 20 Personen, Personen, die lachen, Sportler und Baskettballplatz

 

Etwas spannender hat es unsere erste Manschaft gemacht, aber dennoch den Sieg bei den Schwalmtalmeisterschaften eingefahren. In der Gruppe B wurde die Elf von Trainer Kehrberg Zweiter hinter Fortuna Dilkrath und bekam es so im Halbfinale mit dem Gruppensieger der anderen Gruppe SC Waldniel zu tun.

Hier wurde unsere Mannschaft in den ersten 2 Minuten regelrecht überrannt von den Waldnielern und lag mit 0-3 hinten. Unser Team ließ sich nicht beirren und konnte innerhalb der regulären Zeit auf 3-3 ausgleichen. Im Neunmeterschießen hatte man das Glück auf der eigenen Seite und konnte letztendlich mit einem 7-6 nach Neunmeterschießen ins Finale einziehen. 

Dort wartete wie schon in der Gruppe Fortuna Dilkrath. Wie schon im Gruppenspiel gab es eine sehr ausgeglichene Partie, die auch hier unser Team nach Neunmeterschießen mit 4-3 nach Neunmeterschießen gewinnen konnte.

Trotz der Qualifikation für das Masters werden die VSF wie schon im Vorjahr nicht teilnehmen, da durch das Nachholspiel beim SV Hönnepel-Niedermörmter die zweite Saisonhälfte bereits eine Woche eher beginnt und damit zu nah am Masters liegt. 

 

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen, Sportler, Schuhe und Baskettballplatz

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok