Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Fussball Allgemein

Der Trainingsbetrieb ruht weiterhin und mindestens bis zum 30. Mai. Der Fußball-Platz am Rösler-Stadion bleibt also gesperrt. Aktuell überwiegt das Risiko hier aus Vereins-Perspektive noch zu sehr. Im Trainingsbetrieb beim Fußball immer die Abstandsregelungen einzuhalten, ist nur schwer möglich. Weil aktuell nicht abzusehen ist, wie, wann und ob die Saison fortgesetzt wird, möchten wir dieses Risiko nicht eingehen und den Trainern diese Verantwortung aufbürden. Jugend- und Seniorenfußballer müssen sich also noch gedulden, wir bitten um Verständnis.

Die Landesregierung NRW hat durch die Lockerung unter anderem auch wieder den Vereinssport unter Einhaltung gewisser Regeln freigegeben. In der Umsetzung aller relevanten Hygienemaßnahmen stehen wir mit den Behörden in Kontakt, um unseren Mitgliedern auch wieder einen Trainingsbetrieb und ein Vereinsleben anbieten zu können. Allerdings können wir die Sportanlage erst wieder öffnen, wenn alle Regularien geklärt und von unserer Seite eingehalten werden können.

Liebe Sportfreunde,

unsere Sportanlage bleibt ab Dienstag, den 17.03.2020 aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. 

Hierzu gehören auch die Sporthalle und das Vereinsheim.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Sabine fegt die Fussball-Spielpläne durcheinander. Nicht nur die Bundesliga Partie zwischen Borussia Mönchengladbach gegen 1.FC Köln ist wegen der orkanartigen Sturnböen abgesagt worden auch vom Fussballverband Niederrhein wurden Spielklassen übergreifend alle Partien mit Spiebeginn ab 14 Uhr abgesagt. Davon betroffen sind auch die Partien unserer Seniorenmannschaften in der Landesliga bei BW Dingden und in der Kreisliga A bei TIV Nettetal.

Entgegen unserer letzten Meldung auf der Homepage wird ein "gemischtes" Team der VSF Amern am Masters in Dülken am 17.01. - 19.01. teilnehmen. Die Auslosung der Gruppen ist heute auch erfolgt. Unsere Mannschaft wird am 18.01. in der "späten" Gruppe C auf den 1.FC Mönchengladbach, den TSV Boisheim und SUS Schaag treffen, die ab 18.15 Uhr ins Geschehen eingreifen. Unser Team wird die erste Partie um 18.15 Uhr gegen den TSV Boisheim bestreiten, die in Viersen den ASV Süchteln im Halbfinale der Viersener Stadtmeisterschadften ausgeschaltet haben. 

Maximaler Erfolg für die Seniorenmannschaften bei den Schwalmtalmeisterschaften. Vorgelegt hatten am Samstag morgen unsere Reservemannschaften, die es beide ins Finale schafften und dort den Turniersieger unter sich ausmachten. Die zweite Mannschaft um Trainer Andre Simons konnte sich den Titel vor unserer dritten Mannschaft sichern. 

Beide Teams wurden in ihren Gruppen Gruppensieger. Die zweite Mannschaft schaltete Dilkrath III, Waldniel II und Süchteln III in der Gruppe aus, die dritte Mannschaft Niederkrüchten II, Waldniel III und Dilkrath II.

Im Halbfinale setzten sich die beiden Teams mit 1-0 gegen Niederkrüchten II (Zweite) und mit 3-1 gegen Dilkrath III (Dritte) durch.

Bild könnte enthalten: 20 Personen, Personen, die lachen, Sportler und Baskettballplatz

 

Etwas spannender hat es unsere erste Manschaft gemacht, aber dennoch den Sieg bei den Schwalmtalmeisterschaften eingefahren. In der Gruppe B wurde die Elf von Trainer Kehrberg Zweiter hinter Fortuna Dilkrath und bekam es so im Halbfinale mit dem Gruppensieger der anderen Gruppe SC Waldniel zu tun.

Hier wurde unsere Mannschaft in den ersten 2 Minuten regelrecht überrannt von den Waldnielern und lag mit 0-3 hinten. Unser Team ließ sich nicht beirren und konnte innerhalb der regulären Zeit auf 3-3 ausgleichen. Im Neunmeterschießen hatte man das Glück auf der eigenen Seite und konnte letztendlich mit einem 7-6 nach Neunmeterschießen ins Finale einziehen. 

Dort wartete wie schon in der Gruppe Fortuna Dilkrath. Wie schon im Gruppenspiel gab es eine sehr ausgeglichene Partie, die auch hier unser Team nach Neunmeterschießen mit 4-3 nach Neunmeterschießen gewinnen konnte.

Trotz der Qualifikation für das Masters werden die VSF wie schon im Vorjahr nicht teilnehmen, da durch das Nachholspiel beim SV Hönnepel-Niedermörmter die zweite Saisonhälfte bereits eine Woche eher beginnt und damit zu nah am Masters liegt. 

 

Bild könnte enthalten: 12 Personen, Personen, die lachen, Sportler, Schuhe und Baskettballplatz

Tobias Gorgs

Tobias Gorgs war der 
Matchwinner mit 2 Toren
und einer Vorlage
Bildquelle: fupa.net

Zum Abschluss des Jahres konnte unsere Landesliga Mannschaft noch einmal das insgesamt erfolgreiche Jahr krönen und einen Sieg gegen den DJK VfL Giesenkirchen einfahren. Gegen den Aufsteiger tut sich unsere Elf "traditionell" schwer, wie die Freundschaftsspiele und auch das Hinspiel sehr deutlich zeigen. Im Hinspiel gewann Giesenkirchen eines seiner 3  Saisonspiele gegen unsere Mannschaft mit 1-0.

Dafür revanchierte sich die Elf von Trainer Willi Kehrberg am Sonntag mit einem 3-2 (1-0) musste am Schluss aber noch einmal kräftig zittern, denn nach der klaren 3-0 Führung gelang unserer Elf in den letzten 10 Minuten nicht mehr viel und das Schlusslicht aus Giesenkirchen kämpfte sich auf 3-2 heran. Dabei hatte Tobias Gorgs nach 12 Minuten für die Führung gesorgt und nach 57 Minuten auf 2-0 gestellt. Beim Tor zum 3-0 war er erneut maßgeblich beteiligt und verhalf mit seinem Assist Ken Sugawara zum 16. Saisontor. 

Weil die VSF im Anschluss verpassten den alles entscheidenden vierten Treffer zu erzielen, musste man in der Schlussphase durch den eingewechselten Niklas Hoppe den Treffer zum 3-1 hinnehmen (87.). Als Erik Pöhler dann sogar noch den Anschlusstreffer erzielte, wurde es richtig spannend (90.). Giesenkirchen warf alles nach vorne, konnte aber zum Glück der VSF nicht mehr den Ausgleich erzielen, so dass die VSF die erfolgreiche erste Halbserie auf Rang 6 beenden. Dazu besteht noch die Chance durch das Nachholspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter auf Rang 3 vorzurücken, noch vor den Hochkarätern aus Kapellen und dem 1.FC Mönchengladbach. In soweit ist der Erfolg der VSF gar nicht hoch genug einzuschätzen. Zu den positiven Ergebnissen kommt noch einmal eine Verstärkung für die Rückrunde, wenn die VSF auf die Dienste von Yeon-Woong Jung zählen können, der bereits für Hessen Kassel in der Regionalliga aktiv war. 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok