Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Fussball

Maximilian Kapell
Amerns bester Torschütze
(13 Treffer) traf auch gegen
den SC Waldniel
Bildquelle: fupa.net

Bereits am Freitag hat unsere zweite Mannschaft einen Punkt beim Spitzenreiter SC Waldniel eingefahren. Nach 5 Siegen in Folge für den SC Waldniel wollten die VSF im Derby vor gut 200 Zuschauern mal wieder für eine Niederlage des Spitzenreiters sorgen. Das sah lange Zeit in der Partie auch sehr gut aus, da die VSF aktiv die Gastgeber im Spielaufbau störten und die sichtlich mit dem Auftreten der VSF Schwierigkeiten hatten, das eigene Spiel aufzuziehen.

So folgte auch nicht unverdient das 0-1 durch Max Kapell in der 21. Minute, nach Vorlage durch Dennis Brachten. Waldniel brauchte Zeit, um sich in der Partie zurecht zu finden und konnte nach der Pause mit einem satten Distanzschuss vom Waldnieler Urgestein Jan Beerens den Ausgleich zu erzielen (59.). Beide Trainer waren sich einig, dass das Unentschieden für beide Teams in Ordnung ging. 



 Ibuki Noguchi Ken Sugawara 
Die beiden Japaner Ibuki Noguchi (li.) und Ken
Sugawara (re.) trafen jeweils doppelt
Bildquelle: fupa.net

Die VSF haben einen nie gefährdeten 5-0 Heimsieg gegen den SV Scherpenberg eingefahren. Die beiden Japaner Ibuki Noguchi und Ken Sugawara trugen sich als Doppeltorschützen in die Torschützenliste ein. Dazu traf noch der eingewechselte Karim Sharif.

Bereits nach 7. Minuten gingen die VSF in Führung durch Noguchi in Führung. Vorausgegangen war ein langer Ball, den Noguchi aufnahm und sicher zum 1-0 verwandelte. Noguchi war es auch, der das 2-0 nachlegte (20.).

Nach dem Seitenwechsel war es Ken Sugawara vorbehalten, auf sich aufmerksam zu machen. Mit einem satten Abschluss von der Strafraumgrenze traf er unhaltbar für Scherpenbergs Keeper oben in den Winkel zum 3-0 (62.). Sharif machte es ihm nach und traf ebenfalls von der Straufraumkante zum 4-0 (78.). Ken Sugawara zum zweiten in der 82. Minute war für den Treffer zum Endstand von 5-0 verantwortlich.

Unser Trainer Willi Kehrberg war sichtlich zufrieden mit der Partie und auch mit dem Ergebnis nach Abschluss der 17 Hinrundenspielen. Die VSF stehen mit 28 Punkten derzeit auf Rang 4. Wesel-Lackhausen könnte durch ein gewonnenes Nachholspiel die VSF noch auf Platz 5 verdrängen. 

Christian Loers   Dennis Brinschwitz
Die Joker Christian Loers (li.) und Dennis
Brinschwitz (re.) drehten die Partie zugunsten
der VSF
Bildquelle: fupa.net  

Den richtigen Riecher hatte Trainer Andre Simons mit den Einwechslungen von Christian Loers und Dennis Brinschwitz, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass die VSF im Duell mit dem SSV Strümp das Spiel nach zwischenzeitlichem 1-3 Rückstand noch in einem 4-3 Sieg drehen konnten. Das Spiel lief nicht nach dem Geschmack der VSF Anhänger, denn Strümp ging mit 0-2 in dieser Partie in Führung (35. / 65.). 

Dennis Brachten hatte umgehend eine Antwort parat und markierte mit seinem 15. Saisontreffer den 1-2 Anschlusstreffer (66.). Strümp wiederum stellte schnell den 2 Tore Abstand wieder her und sah nach dem 1-3 (68.) wie der sichere Sieger im Duell mit unserer Reserve aus. Der Tabellenvierte brauchte die Punkte, um weiterhin den Anschluss an die beiden Aufstiegsplätze zu halten.

Der Gast hatte aber wohl die Rechnung ohne unsere Reserve gemacht, die sich in dieser Partie sehr eindrucksvoll zurückmeldete und das Spiel noch drehen konnte. Tobias Bruse startete die Aufholjagd mit 2-3 in der 78. Minute, ehe die Zeit der Joker anbrach. Erst war es Christian Loers, der den Ausgleich erzielte (81.), ehe Dennis Brinschwitz mit dem Schlusspfiff den Endstand von 4-3 (90.) herstellte.

Für unsere Mannschaft stehen damit nach Abschluss der Hinrunde Platz 9 mit 26 Punkten zu Buche. 

Super Wochenende für die Teams der SG. Alle Mannschaften gewannen ihre Spiele.

Die A- Jugend war spielfrei.

Mit einem klaren 5-0 (2-0) in St Tönis verabschiedete sich die C1 aus der Hinrunde. In einem einseitigen Spiel ist lediglich die Chancenverwertung unserer boys in der ersten Halbzeit zu kritisieren.

Als Tabellendritter geht die C1 in der Rückrunde in der zum Aufstieg in die Leistungsklasse berechtigten Klasse. Damit startet dann Teil zwei zum angepeilten Ziel Aufstieg. 

Auf dem Weg zur Tabellenspitze gelang der C2 bei Viktoria Anrath ein hoher 12-1 (5-1) Kantersieg. Aktuell bedeutet das Platz zwei in der Tabelle.  Am kommenden Samstag ist das letzte Vorrundenspiel in Dilkrath gegen den Dülkener FC.

Nach einer kurzen Durststrecke ist die D1 in der Leistungsklasse wieder im Aufwind. Beim Tabellennachbar Bockum gab es einen 4-2 (3-2) Auswärtserfolg und der Sprung auf Platz sieben. Eine gute Leistung  sorgte dafür, dass der Sieg eigentlich nie in Gefahr war. Teuer bezahlt wurde er allerdings durch eine schwere Verletzung (Schlüsselbeinbruch) von Hendrik nach einem rüden Foul eines Gegenspielers. Letzter Gegner vor der Winterpause ist am Samstag die Mannschaft des TSV Meerbusch.

Tor, Tore, Tore im E und F-Jugendbereich.

Unerwartet klar und dank einer guten Leistung völlig verdient gewann die E1 in Niederkrüchten mit 6-1 (2-0). Die E2 Jahrgang 2010 legte noch was drauf und gewann in Kladenkirchen mit 13-1. Letzte Spiele sind hier für die E2 am Mittwoch gegen die E1 von Tura Brüggen während die E1 am Freitag den Grefrather SV empfängt.

Für die 2011er F1 stand das Derby gegen den SC Waldniel auf dem Programm. Obwohl sich das gesamte Spiel in der Waldnieler Hälfte abspielte ging der Gast 1-0 in Führung. Unbeeindruckt ging es weiter Richtung Gästetor und trotz vieler nicht genutzter Chancen war am Ende der Erfolg mit 10-2 klar und auch in der Höhe völlig verdient. Jetzt geht’s am Samstag noch nach Brüggen. Sechs Siege ein Remis und eine Niederlage stehen bislang zu Buche.

Einen schönen F Jugendtreff erlebten die Zuschauer am Samstag. Hier zeigten die 2012er wer Herr im Haus war. Nach dem 3-2 gegen JSG St.Tönis wurde der FC Dyck – eine reine 2011er Truppe – mit 4-2 besiegt. Viktoria Anrath war im letzten Spiel beim 5-0 chancenlos.

Im Jugendbereich waren am Wochenende und unter der Woche von Bambini bis A- Jugend alle im Einsatz.

Als Ausrichter des Treffs waren die Bambini im Röslerstadion ein guter Gastgeber. Sportlich gab es zwei schöne Siege und zwei Niederlagen.

Unerwartet klar war der Erfolg der F1. Bei Rhenania Hinsbeck gab es dank einer engagierten Leistung einen nie gefährdeten 5-2 Erfolg.

Sieht die Niederlage der E2 gegen den Grefrather SV mit 1-5 auch recht eindeutig aus, entspricht die  Höhe der Niederlage in keinem Fall den gezeigten Leistungen und Spielanteilen. Unsere Jungs hatten eine Menge Torchancen, die Gäste zeigten sich von einer beeindruckenden Treffsicherheit. 

Eine mäßige Leistung reichte der E1 um gegen SC Waldniel2  mit 7-1 zu gewinnen.

Nach einer Durststrecke ist die D- Jugend in der Leistungsklasse wieder zurück in der Spur. Tabellennachbart Tönisberg konnte  trotz 0-1 Rückstand hochverdient mit 3-1 geschlagen nach Hause geschickt werden.

Für die C2 gab es bei Thomasstadt Kempen3 mit 16-1 einen Kantersieg und einen Sprung ins obere Tabellendrittel.

Rückschlag dagegen für die C1, die in Brüggen mit 1-7 unterlag. Bereits nach fünfzehn Minuten war die Partie entschieden. Der Gastgeber führte 5-0.

Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Halbfinale des Kreispokals mit 0-1 gegen den VFL Willich (verschossener Elfmeter, zwei Pfostenschüsse) hatte die A- Jugend im Relegationsspiel zur Teilnahme am Niederrheinpokal gegen den KFC Uerdingen keine Chance und unterlag mit 0-9

Aus Sicht der VSF war es der Spieltag der verschlafenen Anfangsminuten. Unsere erste und dritte Mannschaft mussten frühe Gegentore schlucken, unsere Reserve traf es gleich doppelt bitter, denn bereits nach 5 Minuten lag man mit 2-0 hinten. Darüber ärgerte sich unser Trainer Andre Simons maßlos, denn in einem Auswärtsspiel 2 Tore aufzuholen ist ein schwieriges Unterfangen. Sein Team zeigte jedoch eine gute Partie und war gewillt auch aus Krefeld 3 Punkte mitzubringen. Gutes Kombinationsspiel und einige Möglichkeiten später konnte Dennis Brachten kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen (43.). Tobias Bruse gelang sogar noch der 2-2 Ausgleichstreffer (45.). Die Abgeklärtheit kommt der Mannschaft im Moment ein wenig abhanden, denn anstatt das Unentschieden mit in die Pause zu nehmen, schafft es Hellas erneut in Führung zu gehen und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den 3-2 Führungstreffer zu erzielen (45.+2)

Es sollte dann wieder bis in die Schlussminuten dauern, bis sich die Ereignisse noch einmal überschlugen. Erst konnte Hellas die 4-2 Führung in der 90. Minute erzielen, bevor Dennis Brachten mit seinem 2. Treffer im Spiel den Treffer zum 4-3 erzielte (90.+5). Dieser Treffer kam allerdings zu spät, so dass unsere Mannschaft die 7. Saisonniederlage einstecken musste und in der Tabelle auf Platz 10 abgerutscht ist.

Zum Abschluss der Hinrunde kommt es zum Duell gegen den Tabellenvierten und Bezirksliga Absteiger SSV Strümp.  

Im Heimspiel gegen Viktoria Anrath II verlor unsere dritte Mannschaft mit 4-6 trotz zwischenzeitlicher 2-Tore Führung. Denkbar ungünstig begann die Partie für die VSF, denn die Ersatzspieler saßen noch nicht ganz auf den Bänken, da bekam der Gast aus Anrath schon einen Elfmeter zugesprochen und verwandelte auch noch zum 0-1. Die Elf von Trainer Ahlig zeigte sich aber wenig geschockt und drehte innerhalb von 22 Minuten gegen den Tabellenzweiten auf 3-1. Nico Schumacher, Fabian Pielen und Tim Aßmann trafen für unsere Mannschaft. Warum unsere Elf dann den Faden komplett verlor bleibt fraglich, denn Anrath kam noch vor der Pause zum Ausgleich und zog nach dem Seitenwechsel auf 3-5 davon. Mit dem Tor von Marc Warkowski zum 4-5 Anschlusstreffer keimte noch einmal Hoffnung auf, die kurz vor Schluss durch den Treffer zum 4-6 dahin war. 

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok