Spielübersicht

... lade Modul ...
VSF Amern auf FuPa



VSF Facebook

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...

Fussball

Der Trainingsbetrieb ruht weiterhin und mindestens bis zum 30. Mai. Der Fußball-Platz am Rösler-Stadion bleibt also gesperrt. Aktuell überwiegt das Risiko hier aus Vereins-Perspektive noch zu sehr. Im Trainingsbetrieb beim Fußball immer die Abstandsregelungen einzuhalten, ist nur schwer möglich. Weil aktuell nicht abzusehen ist, wie, wann und ob die Saison fortgesetzt wird, möchten wir dieses Risiko nicht eingehen und den Trainern diese Verantwortung aufbürden. Jugend- und Seniorenfußballer müssen sich also noch gedulden, wir bitten um Verständnis.

 94308833_3008930205832581_556283842055372800_o.jpg
"Speedo" is back - Rene Jansen
kommt zur neuen Saison zurück
zu den VSF

Trotz der Corona Pause waren unsere Teamverantwortlichen fleißig und konnten einige Gespräche abschließen, um die Kaderplanung für die kommende Saison voranzutreiben. 

Bekannt ist, dass Lars Bergner und Mehrdad Sharanzifar unserem Co-Trainer Triantifillidis zum 1.FC Mönchengladbach folgen werden. Nassir El Aboussi und Andreas Kremer werden unser Team genauso verlassen, wie die asiatischen Spieler Yeon-Woog Jung, Ibuki Noguchi und unser erfolgreichster Stürmer Ken Suguwara, bei dem mittlerweile bekannt ist, dass er bei Teutonia St. Tönis anheuern wird. 

Dafür ist es allerdings unseren Verantwortlichen um Toni van Dalen und Willi Kehrberg gelungen, einen alten Bekannten nach Amern zu holen, der seine beste Zeit bei den VSF hatte und ebenfalls für einige Tore steht. Rene Jansen wird zu den VSF nach den Stationen SV Straelen, Teutonia St. Tönis zurückkehren und für seine Farben auf Torejagd gehen. 

Vom SC Union Nettetal bringt er Torhüter Robin Krahnen, Frederik Verlinden und Oguzhan Bonsen mit. Für die Offensive kommt mit Luca Dorsch von Tura Brüggen ein Amerner Jung nach Hause, dazu kommt mit Tim Friedrich noch ein 3. Torhüter für den Landesliga Kader. 

Die Landesregierung NRW hat durch die Lockerung unter anderem auch wieder den Vereinssport unter Einhaltung gewisser Regeln freigegeben. In der Umsetzung aller relevanten Hygienemaßnahmen stehen wir mit den Behörden in Kontakt, um unseren Mitgliedern auch wieder einen Trainingsbetrieb und ein Vereinsleben anbieten zu können. Allerdings können wir die Sportanlage erst wieder öffnen, wenn alle Regularien geklärt und von unserer Seite eingehalten werden können.

Liebe Sportfreunde,

unsere Sportanlage bleibt ab Dienstag, den 17.03.2020 aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. 

Hierzu gehören auch die Sporthalle und das Vereinsheim.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Torreich ging es in der C- Jugend zu. Die C1 siegte überraschend deutlich mit 5-2 gegen die JSG Brüggen. Damit wurden drei wichtige Punkte im Kampf um die Berechtigung zu den Aufstiegsspielen zur Leistungsklasse gegen einen starken Mitbewerber eingefahren.

Gleichzeitig siegte die C2 sogar mit 7-0 im Lokalderby beim SC Waldniel.

In der Leistungsklasse hatte es die D- Jugend mit Union Nettetal zu tun. Nach zuletzt 4 Siegen aus 5 Spielen strotzte das Team vor Selbstbewusstsein. In den ersten 25 Minuten wurde Union überrollt und es stand 4-0 für die Platzherren. Etwas Leichtsinn schlich sich ein und zwei Gegentreffer waren die Quittung.  Halbzeitstand 4:2.

Doch nach der Pause drehten die Jungs wieder auf und ließen sich auch durch eine kurze Unterbrechung wegen eines starken Hagelschauers nicht aus dem Rhythmus bringen. 7:2 war der Endstand in einer Partie, in der besonders in der ersten Halbzeit ein Klassenunterschied erkennbar war. Starke Leistung des gesamten Teams.

Torreich machten es auch die beiden E- Jugendteams. Dabei tat sich die E2 in der ersten Halbzeit in Kaldenkirchen noch schwer. Zu viele Chancen blieben ungenutzt und 1-1 war der Halbzeitstand. Die Chancenverwertung war in der zweiten Halbzeit besser und so hieß es am ende noch eindeutig 7:2 für unsere E2. 

Da wollte die E1 nicht nachstehen und schickte ein völlig überfordertes Waldnieler E2 Team mit 14:1 vom Platz.

Gar nicht ins Spiel fand die F1 in Schiefbahn und lag bereits zur Pause 2:9 zurück. Endstand 2:10.

Dagegen präsentierte sich die F2 beim Treff im Röslerstadion von ihrer guten Seite und blieb beim 2:2 gegen Brüggen und ebenfalls 2:2 gegen Waldniel bei einem 1:0 Erfolg über JSG Krüchten ungeschlagen.

  • A - SV Strümp 1-1-(1-1)

Nach dem Sieg der Vorwoche im Lokalderby beim SC Waldniel mußte sich die

A-Jugend gegen den Tabellennachbarn mit einem Punkt zufriedengeben. Dennoch konnte der der fünfte Tabellenplatz verteidigt und der elf Punktevorsprung zu den Relegationsplätzen gehalten werden.

C2 – Viktoria Krefeld 6-3 (5-1)

Bereits zur Halbzeit hatte die C2 alles klar gemacht und kam zu einem klaren Erfolg.

Hellas Krefeld – D 1-4 (1-2)

Am Samstag mußte die D beim Tabellenletzten in Krefeld ran. Klares Ziel waren drei Punkte und da sollte auch der ungeliebte Aschenplatz kein Alibi sein.  Spielerisch taten wir uns heute extrem schwer und nahm die Zweikämpfe nicht an. Dennoch ging es mit einer schmeichelhaften Führung in die Halbzeit. Zur Pause forderte das Trainerteam den Kampf anzunehmen, was auch gelang.

Leider verlor der bis dahin gute Schiedsrichter völlig seine Linie und trug mit dazu bei, dass das Spiel immer härter wurde und auch von außen Dinge reinkamen, die auf einem Sportplatz nichts zu suchen haben.

Trotz aller Unruhen blieben unsere Jungs sehr souverän und fuhren letztendlich klar die geplanten drei Punkte ein.

Maximilian Gotzen 
Das Tor von Max Gotzen
reichte nicht für einen 
Punktgewinn
Bildquelle: fupa.net

Bereits unter der Woche musste unsere Mannschaft bei BW Dingden die von Orkantief "Sabine" weggefegte Partie nachholen und verlor beim Tabellenvorletzten mit 0-1. 

Da kam der Tabellenführer SV Sterkrade-Nord am heutigen Sonntag gerade recht, um Wiedergutmachung zu betreiben. Sterkrade zeigt sich in der gesamten Saison ohne Schwächen, musste bisher nur bei 2 Unentschieden und 2 Niederlagen Punkte abgeben. Auswärts zeigt sich das Team noch stabiler und musste erst eine Niederlage einstecken. 

In soweit war die Mannschaft von Trainer Willi Kehrberg gewarnt. Die zeigte sich zwar respektvoll, aber keineswegs ängstlich. Sie spielte forsch auf und hatte in der ersten Hälfte die Vielzahl an Torchancen. Mit etwas mehr Kaltschäuzigkeit wären die VSF in Führung gegangen. Die Kaltschnäuzigkeit, die den VSF fehlte, hatten die Gäste. Joel Bayram brachte die Gäste mit einer der wenigen Möglichkeiten in Front (40.). 

Trotz Rückstands nahm auch in der zweiten Hälfte unsere Mannschaft das Heft des Handelns in die eigene Hand. Die gut 70 Zuschauer hatten bereits in den Torschrei auf den Lippen, als Tobias Gorgs, dann doch aus kürzester Distanz am Torhüter scheiterte. Der eingewechselte Philipp Goris, den die Gäste in der Winterpause noch verpflichten konnten, zeigte sich nach seinen 3 Torbeteiligungen unter der Woche auch bei unserem Team sehr aktiv und treffsicher und machte das 0-2 für Sterkrade (71.). 

Max Gotzen konnte zwar noch den Anschlusstreffer erzielen (83.), doch trotz größter Bemühungen konnten die VSF keinen Punktgewinn mehr einfahren, der an diesem Tag verdient gewesen wäre. Am Karnevalssamstag holt unsere Mannschaft die ausgefallene Partie von vor Weihnachten beim SV Hönnepel-Niedermörmter nach und versucht dort die ersten 3 Punkte der zweiten Saisonhälfte einzufahren. 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok